Neuigkeiten
  Elternbriefe
  Schule/Kita

Neuigkeiten

Tag des Judo, 22.11.2016

Image title

Im Rahmen des "Tages des Judo" besuchten die beiden Judoka, Gregor Feils und Manfred Hoffmann, am 21. November unsere Schule. Anliegen beider Trainer des Judovereins Rot-Weiß-Koblenz war es, den Kindern die Kunst des Kampftrainings näherzubringen. Nach spielerischem Aufwärmtraining wurde zunächst das "richtige Fallen" geübt und anschließend Wurf-, und Klammertechniken vorgeführt, erklärt und schließlich selbst ausprobiert. Im Focus des Trainings stand der Spaß und der Teamgeist, denn im Judo trägt jeder Verantwortung und Sorge für seinen Partner. Dieses Motto spiegelt sich auch schon im Namen der Sportart wieder, denn Judo heißt übersetzt "sanfter Weg".Image title

Die GS Waldesch möchte hier besonders im Namen der Kinder nochmals herzlich Danke für den abwechslungsreichen Vormittag sagen, den die beiden Trainer Manni und Gregor für die Schüler sehr motivierend gestalteten. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.






Besuch im Brotgarten, 20.11.2016

Image title

Image titleZum Abschluss des Themas „Getreide“ besuchten die Drittklässler den „Brotgarten“ in Buchholz. 

Unter der fachmännischen Anleitung von Wolfgang Hammes, Bäckermeister und Chef der Vollkornbäckerei, entstanden unzählige Hefezöpfe und andere interessante Kreationen. Der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt. Eifrig gingen die jungen Bäckerlehrlinge zu Werk. Um den Prozess von Korn bis zum fertigen Lebensmittel zu erleben, wurden im Anschluss Weizenkörner gemahlen und mit ausgewählten Zutaten zu einem Vollkornteig verarbeitet. Auch daraus entstanden vielfältige Leckereien. 

Nach einem erlebnisreichen und äußerst interessanten Unterrichtsvormittag fuhren die Drittklässler bepackt mich prall gefüllten Tüten zurück zur Schule. 

Ein herzliches Dankeschön Herrn Hammes für seine Unterstützung, seine kostbare Zeit und seine Geduld. Wir kommen gerne wieder!

Image title




Ruhezone geschaffen, 16.11.2016


Image title

Die Gestaltung der neuen „Ruhezone“ auf dem Außengelände der Grundschule Waldesch nimmt immer mehr Gestalt an. Dank der großzügigen Spende der Waldescher Geschäftsstelle der Sparkasse Koblenz konnten ein Tisch und passende Bänke angeschafft werden. Geschäftsstellenleiter Thorsten Escher, der immer wieder ein offenes Ohr für die Bedürfnisse der Grundschule hat, gab nun den offiziellen Startschuss zur Nutzung der neuen Outdoor-Möbel. 

Die Schüler zeigen sich begeistert und nutzen das neue Angebot während der Pausen und Betreuung. In der wärmeren Jahreszeit sollen Tisch und Bänke auch für unterrichtliche Zwecke genutzt werden. Ein herzliches Dankeschön im Namen der Schulgemeinschaft!

Kinderflohmarkt und Kleiderbasar, 20.11.2016

Image title

Die Idee den Kinderflohmarkt und den Waldescher Kleiderbasar in den Räumen der Schule unter Einbeziehung der Sporthalle durchzuführen, wurde durchweg positiv aufgenommen. Zahlreiche  Besucher fanden den Weg in die Schule und so konnten unsere Schüler durchweg gute Einnahmen verbuchen. Wie in jedem Jahr werden 10% der Einnahmen des Kinderflohmarktes für die Kinder des Friedensdorfes gespendet.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Organisationsteam, den zahlreichen Helfern, die beim Auf- und Abbau oder beim Verkauf an der Kaffee- und Kuchentheke geholfen haben, Familie Huiskens, die pausenlos Waffeln gebacken hat und auch den Spendern der zahlreichen Kuchen und Muffins. Sie alle haben zum guten Gelingen des Tages beigetragen.



Tennis–Grundschul–Vielseitigkeitswettbewerb 2016, 22.11.2016

Image title

Mit dem Bus ging es am 08.11.2016 für ausgewählte Kinder des dritten und vierten Schuljahres auf die Karthause. In der Tennishalle warteten viele verschiedene Aufgaben auf sie. So schlugen sich die Kinder wacker beim Eierlauf, Torschuss, Schießstand, Tennis-Hockey und weiteren Übungen. Auch wenn sie nicht alle Duelle gewannen, so gaben sie doch immer ihr Bestes. Vor allem glänzt unsere Mannschaft beim Low-T-Ball und im Fächerlauf. Am Ende erreichten wir den dritten Platz der Elefantengruppe.

Sportfest, 21.09.2016

Am Samstag, 24.9.2016 findet unser diesjähriges Schulsportfest auf dem Waldescher Sportplatz statt. 

Für die Schulkinder beginnt das Sportfest um 9 Uhr und endet um 14 Uhr. 

Alle Eltern, die sich als Helfer eingetragen haben, kommen um 8.30 Uhr auf den Sportplatz. Dort können sie einer Liste entnehmen, an welcher Station sie eingeteilt sind. Die Stationen wurden in diesem Jahr ganz neu gestaltet. Damit das Sportfest reibungslos ablaufen kann, erfolgt dann eine kurze Einweisung an jeder Station.

Im Anschluss an den sportlichen Teil bietet der Schulelternbeirat Würstchen und Brötchen an.

Wir hoffen auf angenehme Temperaturen sowie gute und faire Wettkämpfe.


Einschulung, 21.09.2016

Zu Beginn des Schuljahres konnten wir an unserer Schule 19 neue Erstklässer begrüßen. 

Nach einem kurzen Gottesdienst in der Kirche St. Antonius, wurden Schüler und Eltern während einer kleinen Einschulungsfeier begrüßt und  in die Gemeinschaft der Schule aufgenommen. 

Während die Schulneulinge gespannt ihre erste Unterrichtsstunde erlebten, wurden Eltern und alle anderen Gäste mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Vielen Dank an dieser Stelle allen Helfern und Kuchenbäckern!

Allen Kindern und ihrer Klassenlehrerin Frau Gutjahr wünschen wir einen guten Start an unserer Schule.


Projektwoche Mittelalter, 24.05.2016

Kurz vor den Osterferien fand die diesjährige Projektwoche statt.

Nähere Informationen und Fotos sind in der Galerie zu finden.

„Das Recht ströme wie Wasser“ – Fastenprojekt 2016, 24.04.2016

Image title

Am 1. März fand in der Grundschule Waldesch das alljährliche Fastenprojekt zur Unterstützung der Misereor-Hilfsaktion statt. Dieses Mal wurden besonders die hilfsbedürftigen Menschen in Brasilien unterstützt. 

Schon vor dem Projekttag befassten sich alle Klassen im Religionsunterricht eindringlich mit der diesjährigen Misereor-Aktion und die dritten und vierten Schuljahre gestalteten hierzu ein eigenes Fastentuch/eine eigene Flagge.

Am Projekttag selbst schauten sich die Kinder einen Film über das Leben von Pablo an, einem  9-jährigen Jungen, der in Brasilien lebt. 

Unterstützt von Frau Kossack und Frau Stannek durften die Kinder anschließend in der Küche die begehrten „Solibrötchen“  backen.

In anderen Projektgruppen wurden mit Watte gefüllte rote Filzherzen als Zeichen des Mitgefühls (Barmherzigkeit) genäht  und  Schutzengel gestaltet, deren Flügel aus den Handabdrücken der Kinder bestanden. 

Alle Schüler hatten wie immer sehr viel Freude beim kreativen Helfen. Durch den Verkauf der Solibrötchen und der Bastelarbeiten konnten fast 200 Euro gespendet werden. Darauf können alle sehr stolz sein.

(Schülerzeitungsteam)



Besuch der Kläranlage Waldesch , 19.02.2016

Image title

Zum Abschluss der Unterrichtseinheit zum Thema "Wasser" besuchte die Klasse 4 am 18. Februar 2016 die Waldescher Kläranlage. Hier wurde von einem Mitarbeiter sehr anschaulich und ausführlich die einzelnen Reinigungsstufen des Abwassers erklärt. Außerdem konnten die Schüler ihr theoretisches Wissen einbringen und es wurden viele Fragen beantwortet.


Vorlesestunde im Kindergarten, 06.03.2016

Am 12. Februar 2016 besuchte die Klasse 4 der Grundschule Waldesch die Wackelzähne im Kindergarten. Als wir dort ankamen, begrüßte uns direkt  Frau Maryniak und sie erlaubte uns für kurze Zeit zu machen, was wir wollten. Daraufhin sind wir alle sofort in die kleine Turnhalle, um mit den kleinen Bobbycars zu fahren. Wir hatten alle Spaß.

Danach gingen wir in die Sonnen- und in die Regenbogengruppe, denn wir wollten aus unseren mitgebrachten Büchern vorlesen.

Nun wurden die Wackelzähne in Gruppen eingeteilt und wir lasen ihnen unterschiedliche Geschichten vor: „Der namenlose Ritter“, „Dünenschweine“, „Der Bücherfresser“, „Ritter Grießbart und sein Drache“ und „Das Monster im Kühlschrank“. Die zukünftigen Erstklässler hörten gespannt zu.

Am Ende bekamen wir alle leckere Waffeln zu essen. Danach durften wir uns noch ein bisschen in unseren ehemaligen Kindergartenräumen umsehen, bevor es wieder zurück in die Schule ging. Zum Abschied und als Dankeschön gab es nochmal für jeden eine Waffel, die wir nur zu gerne mitnahmen.

(Mia Gabriel)

Die Grundschule feiert Fasching, 06.03.2016

Am Schwerdonnerstag, dem 4. Februar 2016 feierte die ganze Grundschule Karneval. Schüler und Lehrer kamen wie jedes Jahr verkleidet zur Schule. Schon morgens auf dem Schulhof wurden die einzelnen Kostüme bewundert.Image title

Nach der großen Pause zogen dann alle in die Sporthalle um. Dort wurde dann gemeinsam weitergefeiert. Die Tanz-AG unter der Leitung von Frau Bittmann zeigte, was sie in den letzten Wochen einstudiert hatte. Es war wahrlich eine Rakete wert. Unter großem Applaus mussten die Tanzkinder eine Zugabe geben.

Nun waren eine Polonaise, Tanzen und Spiele für alle angesagt. Alle hatten Spaß!

Schon eine kleine Tradition ist der Besuch der Waldescher Karnevalsgesellschaft. Sie brachten die Kindertanzgruppe und zwei Solomariechen mit.

Auch ihre Tanzvorführungen wurden mit einer Rakete belohnt und unter großem Applaus mussten sie eine Zugabe geben.

Am Ende des Schulmorgens gingen wir alle  zufrieden nach Hause.

(John Cottom)


Lesewettbewerb, 06.03.2016

Am 3. Februar 2016 fand der Lesewettbewerb der Grundschule Waldesch statt, an dem Kinder der KlasseImage titlen 3 und 4 teilnehmen durften.

Beide Klassen ermittelten jeweils vorher ihre drei besten Leser, die sich dann im innerschulischen Wettbewerb messen sollten.

Vor einer Jury stellte jeder Teilnehmer sein Lieblingsbuch kurz vor, dann las jeder eine vorbereitete Textstelle. 

Hanne Ring stellte „Die Eiskönigin“ vor, Ole Bannert  „Du schaffst das Ole“ und Miriam Thomalla das Buch „Conni geht auf Klassenfahrt“.

Mia Gabriel las aus dem Buch „Lotte leben“, Annabelle Spinler aus „Kein Keks für Kobolde“ und Carolina Jehle aus "Krabat“.

Alle Teilnehmer hatten sich sehr gut vorbereitet. Mitschüler und Jury lauschten gespannt und drückten ihrem Favoriten die Daumen.

Image title


Danach musste jeder Teilnehmer noch einen unbekannten Text vorlesen. Wie immer war es nicht leicht einen Sieger zu ermitteln. Letztlich entschied die Jury.

Gewinnerin des schulinternen Wettbewerbes in der Klasse 3 war Miriam Thomalla. Im vierten Schuljahr ging Carolina Jehle als Siegerin hervor.

Am Ende erhielten alle sechs Teilnehmer eine Urkunde und ein Buch.

Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank an die Jury: Frau Binz, Frau Schwammkrug, Herr Oppenhäuser



 

Basketballkreismeisterschaft, 16.02.2016

Image title

Am 27. Januar 2016 fand in Mayen in der Grundschule "Hinter Burg" die Basketballkreismeisterschaft der Grundschulen des Landkreises Mayen-Koblenz statt. Auch die Grundschule Waldesch nahm mit dem vierten Schuljahr daran teil. Neun Mannschaften spielten in zwei Gruppen mit jeweils fünf Kindern gegeneinander. Innerhalb eines Spieles fanden Spielerwechsel statt. Zwischen den Spielen konnten sich alle in einer Cafeteria stärken. Alle haben ihr Bestes gegeben und die Grundschule Waldesch erreichte den 7. Platz. Turniersieger wurde die Astrid-Lindgren-Grundschule aus Winningen. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und jede Mannschaft bekam einen Basketball.

Turnen macht Spaß, 24.04.2016

Image title

Am Donnerstag, den 21. Januar 2015 fand das Gerätturnfest  in der Grundschule in Waldesch statt. Alle Kinder kämpften hart. Die 4. Klasse begann am Sprung, die 3. Klasse am Reck, die Kinder aus der 2. Klasse am Barren und das 1. Schuljahr am Boden. Jeder Schüler musste an jedem Gerät eine von 5  möglichen Übungen vorführen. In der Zwischenzeit stand in der Aula für alle Obst und Gemüse bereit.
Image title

Jeder strengte sich an und gab sein Bestes. 


Am nächsten Tag gab es für alle Schüler eine Urkunde und so konnte jeder stolz auf seine Leistung sein. Die höchste Punktzahl von der ganzen Schule erreichte Marie Zerwes. Alle Kinder hatten viel Spaß und freuen sich schon auf das nächste Mal.

(Tabea Stelzen)



"Rumpelstilzchen" zu Gast, 10.01.2016

Image title

Kurz vor Weihnachten war das L'UNA Theater zu Gast und sorgte bei den Schulkindern und den Wackelzähnen für Begeisterung. Frei nach dem Märchen „Rumpelstilzchen“ der Gebrüder Grimm entstand rund um einen magischen Namen und die Gier nach Gold eine sinnig gewitzte Komödie mit Masken, Musik und Marotten. Mitreißend und ansprechend fesselte das Duo, Gabi Mohr und Gieselbert Hoffmann, die jungen Zuschauer.

"Milli, die Müllerstochter, spielt für ihr Leben gern Verstecken. Für ihre Freunde Fuchs und Hase ist sie gar eine meisterhafte Sucherin. Doch ihr ehrgeiziger Vater hält das für reine Zeitverschwendung und diktiert: Lernen – Üben - Schaffen.


Sicher wisst Ihr wie’s weiter geht: der König kommt – der Müller prahlt - und schon sitzt Milli in einem Verließ im Schloss und soll Stroh zu Gold spinnen. Ein kleines Männlein erscheint, rettet sie aus ihrer Not und fordert zum Lohn ihr erstes Kind. 
Doch was ihr nicht wisst ist, dass Millis Versteckspieltalent sich als äußerst nützlich erweist, dass das Männlein eine Vorliebe für rauchigen Blues hat, dass die kleinen Zuschauer tatkräftig beim Enträtseln eines schwierigen Namens helfen können und dass es bei allem Ernst der Lage viel zu lachen gibt, z. B. wenn Jupp und Zille, die königlichen Hofhandwerker in Slapstickmanier Kulissen schieben."


Weihnachtsfeier, 10.01.2016

Auch in diesem Jahr luden Schulkinder und Lehrer zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier in die Räumlichkeiten der Grundschule ein.

Mehr als 200 Personen folgten dieser Einladung und so war die Sporthalle während der Aufführung der Schulkinder sehr gut gefüllt.

Elisabeth und Gregor, zwei Schüler des 2. Schuljahres, begrüßten die Gäste stellvertretend für die Schulgemeinschaft und führten durch das Programm. Weihnachtslieder, ein Lichtertanz, Gedichte und ein Rap sollten die Zuschauer vorweihnachtlich einstimmen. Als Höhepunkt der Feier führten dann das 3. und 4. Schuljahr das Musical „Leben im All“ -eine rockige Reise durch die Galaxie – unter der musikalischen Leitung von Herrn Christian Rivinius auf. Großer Applaus war allen Akteuren am Ende sicher.

Zum Abschluss lud der Schulelternbeirat in diesem Jahr erstmals zu gegrillten Würstchen mit Brötchen ein. Ein Angebot, das bei Kindern und Eltern großen Anklang fand.

Weihnachtsmarkteröffnung, 10.01.2016

Image title

Gemeinsam mit dem Waldescher „Singkreis“ gestalteten die Waldescher Grundschüler unter der Leitung von Herrn Christian Rivinius die Eröffnung des Waldescher Weihnachtsmarktes in der Pfarrkirche St. Antonius mit.

Im Anschluss an die feierliche Eröffnung in der Kirche lud der Vereinsring alle Schulkinder in den Vorraum der Kirche ein. Dort verkürzte der Zauberer Christoph Dötsch den jungen Zuschauern das Warten auf den Nikolaus, der wie jedes Jahr für alle Kinder etwas mitgebracht hatte.


Schulzahnarzt zu Gast, 16.11.2015

Image title

Zähneputzen nicht vergessen!

Am Mittwoch, 11. November hieß es wieder: Der Schulzahnarzt kommt! Alljährlich besucht Herr Schumacher die Grundschule. Er widmete sich auch in diesem Jahr besonders den Erstklässlern, deren Zähne er sich genau anschaute. Er erklärte, wie wichtig das gründliche Putzen der Zähne sei und demonstrierte dies auch an einem großen Gebiss sehr anschaulich. Im Anschluss durfte jedes Kind einen Zahnputzbecher, nebst Zahnbürste und Zahnpasta mitnehmen.

Auch die anderen Klassen besuchte er, besprach den Aufbau der Zähne, wie wichtig eine gesunde und ausgewogene Ernährung auch für die Zähne ist und wie Löcher in den Zähnen entstehen. Dann zeigte er den Kindern noch eine DVD von „Willi will’s wissen“.

Besonders für die Erstklässler war dieser Besuch aufregend und spannend. Aber alle hatten sichtlich Spaß!



 

Kinderflohmarkt der Grundschule Waldesch, 17.11.2015

Image title

 Alljährlich im Herbst findet in den Räumlichkeiten der Waldescher Schule ein Kinderflohmarkt statt.

Zahlreiche Grundschüler oder Ehemalige nutzten auch in diesem Jahr die Gelegenheit sich von lieb gewonnen Büchern und Spielsachen zu trennen und sie zum Verkauf anzubieten. Im Nu waren die Verkaufstische prall gefüllt. Der ein oder andere junge Verkäufer konnte am Ende ein wenig Bares mit nach Hause nehmen.

10% ihrer Einnahmen spendeten die Schüler für die Kinder des Friedensdorfes in Oberhausen.

Während des Flohmarktbetriebes verwöhnte der Schulelternbeirat alle Verkäufer und Gäste mit Popcorn, leckeren Waffeln, Kaffee und Kinderpunsch.

Zum Bedauern der Kinder fanden in diesem Jahr nur wenige Besucher den Weg in die Grundschule. Das reichhaltige Angebot der Kinder und das Engagement der Eltern hätten mehr Zuspruch verdient.

Säbelfechten, 11.11.2015

Image title

Am Mittwoch, dem 4. November besuchte Herr Csanyi, Trainer des Königsbacher Sport Clubs in Koblenz, die Grundschule Waldesch und lud das 3.Schuljahr zu einem Schnupperkurs im Säbelfechten ein.

Schrittweise zeigte er den Schülern die Grundstellung, die richtige Griffweise des Säbels, mögliche Schrittfolgen und natürlich die Zieltreffpunkte beim Gegner. Außerdem brachte er den Kindern die wichtigsten Regeln des Säbelfechtsports schnell näher.

Natürlich fehlte auch die sachgerechte Kleidung nicht (Fechtjacke, Maske und Säbel), die die Schüler beim eigenen Zweikampf tragen durften. Direkt fühlten sie sich wie große professionelle Säbelfechter.

Alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß. Die Klasse 3 bedankt sich herzlich für den gelungenen und spannenden Einblick in den ihnen bisher doch eher unbekannten Säbelfechtsport - und wer weiß, vielleicht hat ja der ein oder andere Schüler eine neue Sportart für sich entdeckt.


Vielseitigkeitswettbewerb Tennis, 16.11.2015

Image title

Kurz vor den Herbstferien fuhr die gesamte Klasse 4 mit Frau Gutjahr und Frau Rude nach Plaidt, um am Vielseitigkeitswettbewerb „Tennis“ teilzunehmen.

Beim Wettkampf selbst konnten nur zehn Kinder der Klasse mitmachen. Es spielten mit: Mia, Tabea, Lorenz, Ben, Marie, Annabelle, Henri, Roman, Lena und John. Die anderen Schüler feuerten ihre Klassenkameraden eifrig und lautstark an.

So spielten alle sehr gut und erreichten am Ende sogar den ersten Platz von insgesamt neun Gruppen.

Mit einer Urkunde und einem T-Shirt fuhren sie stolz und fröhlich zur Schule zurück.

(John Cottom)

Leichtathletiksportfest 2015, 12.10.2015

Image titleDie Enttäuschung der Schüler war groß, als der festgesetzte Termin des Leichtathletiksportfestes buchstäblich ins Wasser fiel. Doch genau eine Woche später, am Dienstag, 29.9.2015 konnte das Sportfest zur Freude aller durchgeführt werden. Zahlreiche Helfer hatten sich kurzfristig angesagt und so war ein reibungsloser Ablauf garantiert.

Waren die Temperaturen am frühen Morgen noch frisch, so wurden alle in der zweiten Morgenhälfte von der Sonne verwöhnt.

Nach ausgiebigem Aufwärmen durchliefen die einzelnen Riegen Station für Station und gaben ihr Bestes. Kurze Wartezeiten überbrückten die Schüler mit einer kleinen Stärkung.

Gegen Ende nahmen, wie jedes Jahr, alle Schüler am 800m-Lauf teil und unter lautstarken   Anfeuerungsrufen erreichten letztlich alle in sehr guten Zeiten das Ziel. Selbst die Jüngsten bewiesen hier ihre Ausdauer. Natürlich ließ es sich ihr Klassenlehrer, Herr Klotzin, nicht nehmen, seine ABC-Schützen auf den Runden um den Sportplatz zu begleiten.


Image titleDer Staffellauf zum Abschluss des Sportfestes ist mittlerweile schon eine kleine Tradition.

Hier wetteifern die Klassen 1 und 4 gegen die Klassen 2 und 3. Aufregung und Siegeswille war allen Teilnehmern beim Start anzumerken. Besonders erfreulich für alle dann am Ende – das Unentschieden!

Gegen Mittag kehrten dann alle Schüler gesund, munter und teilweise müde wieder zur Schule zurück.

Am nächsten Tag wurden alle Teilnehmer unter großem Applaus mit einer Urkunde für ihre Leistungen belohnt.


Adacus zu Besuch, 10.11.2015

Am 15. September ging die erste Klasse in der ersten Stunde mit ihrer Praktikantin Frau Rude und ihrem Klassenlehrer Herr Klotzin in die Turnhalle, wo Herr Mertens sie mit dem lustigen Vogel Adacus begrüßte. Er hatte einen richtigen Zebrastreifen und eine richtige Ampelanlage für die Kinder aufgebaut. Nachdem Adacus mit den Schülern ein Lied zur Verkehrssicherheit eingeübt hatte, steckte Herr Mertens die Schüler ruckzuck in Leibchen. 

Die einen Kinder verwandelten sich in Autos, die anderen in Fußgänger. In wechselnden Rollen trainierten die Erstklässler so das Überqueren eines Zebrastreifens und einer Ampelanlage (die wirklich funktionierte). Alle hatten viel Spaß, weil Adacus und Herr Mertens so lustig waren. 

(Tabea Stelzen)


Willkommen, 19.02.2016

Image title

Am Dienstag, den 8. September begrüßten wir 14 neue Erstklässler in unserer Grundschule. Die nun ehemaligen Wackelzähne waren sehr gespannt, was sie hier erwartete. 

Der Einschulungstag begann mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Kirche St. Antonius. Dort forderte Pastor Feldhausen die Erstklässler auf sich auf die Sitzbank zu stellen und ihre bunten Schultüten zu zeigen. Nach dem Segen für Eltern und Schulneulinge machten sich alle auf den Weg zur Grundschule.

Alle trafen sich nun in der Turnhalle, die eigens für die Feierstunde hergerichtet wurde.

Die Schüler der zweiten, dritten und vierten Schuljahre hatten vor den Ferien fleißig ein kurzweiliges Programm einstudiert. Gleich zu Beginn lauschten die Schulneulinge aufmerksam dem Begrüßungslied,  welches das vierte Schuljahr auf ihren Flöten begleitete.Image title

Danach führte die zweite Klasse das Stück „Der Löwe, der nicht schreiben kann“ auf. Das Programm endete mit dem Rap „Herzlich Willkommen“. 

Nun stellten sich auch die neuen Erstklässler mit einem Lied vor, das sie im Kindergarten einstudiert hatten und ernteten dafür großen Applaus.

Endlich war es so weit! Die Paten aus der vierten Klasse brachten die Schulneulinge in ihren neuen Klassenraum. Dort erlebten sie ihre erste  Unterrichtsstunde mit ihrem neuen Klassenlehrer, Herrn Klotzin  und der Lehramtsanwärterin Frau Clauter. 

Währenddessen konnten die Eltern sich in der Aula bei Kaffee und Kuchen stärken. Für alle war es ein schöner Tag. 

(Tabea Stelzen)



Abschied der 4. Schuljahre, 15.09.2015

Abschied vorm Neuanfang

 "Wir hatten eine tolle Zeit“ , so die einhellige Meinung der beiden 4.Klassen der Grundschule Waldesch, die sich zum Schuljahresende bei bestem Image titleWetter, guter Stimmung und mit wehmütigen Herzen von ihrer Schule, ihren Lehrern und Mitschülern mit einem eindrucksvollen Programm verabschiedeten.

Die Schulabgänger stellten, in dem im Religionsunterricht vorbereiteten Abschlussgottesdienst , das Thema "Wachsen wie ein Baum" in den Mittelpunkt und freuten sich diesen, gemeinsam mit Pastor Feldhausen ein letztes Mal feiern zu dürfen. Im Anschluss folgte ein buntes Programm in der Schule. Einen Höhepunkt konnten Eltern und Schulgemeinschaft mit der von den Schülern liebevoll einstudierten Interpretation der Moldau, die künstlerisch wie auch tänzerisch von den Schülern auf hohem Niveau dargeboten wurde, erleben. Tosender Applaus belohnte Klassenlehrer und Schüler für die Strapazen der letzten Wochen. Die arbeitsintensiven Proben erfolgten, neben Projektwoche, Klassenarbeiten und Tests, Hausaufgaben und Probeterminen für das Musical „Leben im All,“ welches professionell und zeitgleich von Herrn Rivinius, Lehrer des Bischöfllichen Cusanus-Gymnasiums, mit den Schülern eingeübt wurde.

„Ja, ein Kapitel geht zu Ende, und bald schon fängt ein Neues an und mit viel, viel Mut und Neugier geh‘ n wir an das, was kommt, heran…“ sangen die Schüler aus vollem Herzen, wobei bei dem einen oder anderen doch ein Tränchen floss.“

Mit vielen tollen Erlebnissen im Gepäck, dankten die Kinder ihren Lehrern und auch ihrer Schulleiterin Frau Ohnheiser für das unermüdliche Engagement und die liebevolle Unterstützung in den letzten 4. Jahren.

Nach dem Erhalt der Zeugnisse hieß es für die Kinder dann wirklich Abschied zu nehmen. Von ihrer geliebten Schule, von guten Freunden, erfahrenen und geschätzten Lehrern und von vielen anderen liebgewonnenen Dingen aus der Grundschulzeit.

Für einen symbolischen Neubeginn stand am Ende der kleinen Feierlichkeit dann das mittlerweile schon traditionelle Luftballonfliegen. Auf kleinen Postkarten durften die Kinder ihre Wünsche niederschreiben oder anderweitig gestalterisch zum Ausdruck bringen. Diese Wünsche wurden an Gasballons gehängt und gleichzeitig in eine ungewisse, spannende und vielleicht auch stürmische Zukunft losgelassen. Schüler, Mitschüler und Lehrer blickten noch lange schweigend den bunten Ballons am Himmel hinterher, die bei strahlendem Sonnenschein langsam hinaufstiegen und schließlich tanzend im Wind am Horizont verschwanden.

„Die fliegen jetzt alle nach Koblenz“, schmunzelte der Klassenlehrer Johannes Klotzin , der die Kinder in den letzten Jahren liebgewonnen hatte und natürlich auch ein wenig traurig war.

Wir wünschen den neuen Fünfklässlern eine schöne Zeit und Gottes Segen auf allen Wegen.

Schach-AG: Ungeschlagen und doch nicht Sieger, 26.06.2015

Image title

Die Waldescher Schach AG bestritt im Rahmen des sechsten Hunsrücker Schulschachturniers ihren letzten Wettbewerb für das laufende Schuljahr. Am Samstag, den 20.06.15 morgens um 8.50 Uhr, fuhren sieben Schüler aus Waldesch nach Gödenroth in die Grundschule, um sich mit den Spielern drei weiterer Grundschulen aus Rhens, Simmern und Gödenroth zu messen. Herzlich empfangen vom Schulleiter Christopher Lauf und dem Initiator Volker Albrecht, verpflegt durch ein sehenswertes „Schachbuffet“, ausgerichtet von der Elternschaft der Grundschule Gödenroth, gingen alle Schüler hochkonzentriert und fair in den Wettbewerb.

Obwohl die Waldescher Mannschaft keine Runde verlor, hatten die Simmerner am Ende durch ein Patt in aussichtsloser Lage das Glück auf ihrer Seite und siegten, wozu wir gratulieren. 

Für unsere Viertklässler war es leider das letzte Turnier in der Grundschule. Der zweite Platz war ein schöner Abschluss, mit welchem unsere „Großen“ die Hürde für den Nachwuchs recht hoch gehängt haben. Wir wünschen ihnen einen guten Start in ihren neuen Schulen. 

Im Februar wird das siebte Hunsrücker Schachturnier in Waldesch ausgetragen. 



Waldjugendspiele 2015, 26.06.2015

Am 16. Juni 2015 nahm das dritte Schuljahr der Grundschule Waldesch an den alljährlich stattfindenden Waldjugendspielen teil. In Begleitung eines Försters und ihrer Klassenlehrerin absolvierten die Schülerinnen und Schüler einen Parcours im Gebiet des Koblenzer Stadtwaldes, bei welchem an 11 Stationen Fragen aus Waldbiologie und Umweltschutz gelöst, sowie leichte sportliche Aufgaben bewältigt wurden. Durch das umfangreiche Vorwissen und großes Geschick erreichte die Klasse einen hervorragenden 4. Platz und erhielt bei der Siegerehrung eine Urkunde, einen Naturführer, ein Klassenfoto und einen Nistkasten für Vögel.


Unterricht am Eschbach, 07.06.2015

Image title

Am Freitag, 22.Mai 2015 marschierten die Schülerinnen und Schüler des 1.Schuljahres zum Eschbach. Unter Anleitung von Frau Barbara Anderer sollten sie Bachlebewesen fangen und bestimmen.

Mit viel Elan füllten die Kinder zuerst Wasser in Schüsseln und größere Schalen. Aufgeteilt in Gruppen suchten sie sich dann eine Stelle am Bach, an der sie Bachlebewesen in mitgebrachten Sieben fingen und sie in die Schüsseln leerten.




Image titleStolz präsentierten die Kinder ihre Funde. Einige besonders wissbegierige Schüler versuchten die Kleinlebewesen zu bestimmen. Neben Larven von Steinfliegen, erkannten die Kinder Köcherfliegen mit Köcher, Bachflohkrebse, Molch- und Salamanderlarven. Bevor die Schulkinder den Rückweg antraten, bekamen alle Tierchen ihre Freiheit wieder und durften zurück in den Bach.

Am Ende waren sich alle einig, dass dies ein sehr interessanter Unterrichtstag war und die Zeit viel zu schnell verging. 

Vielen Dank an Frau Anderer, die sich die Zeit für uns genommen und alles so gut vorbereitet hat.


Waldescher Schüler auf Entdeckungsreise durch den Wald, 07.06.2015

Image title

Am 6. Mai 2015 wanderten die Schüler der Klasse 2 der Grundschule Waldesch durch den Wald zum Remstecken, um dort die Waldökostation zu erforschen. Bereits unterwegs entdeckten die Kinder u.a. eine Spitzmaus und viele unterschiedliche Schnecken.

Am Remstecken angekommen, empfingen uns Herr Euskirchen, der Leiter der Waldökostation und seine beiden Praktikanten ganz herzlich. Nach einer kurzen Stärkung, sahen sich die Kinder den Ausstellungsraum mit den ausgestopften Wildtieren und den zugehörigen Rätseln und Fühlkästen näher an. Schnell war so die Neugier der Schüler geweckt und sie stellten vielfältige Fragen, die Herr Euskirchen kindgerecht beantwortete. Nach einem kurzen „tierischen“ Kennenlernspiel folgte eine Teamaufgabe für die gesamte Klasse. Dafür wurde die Gruppe vom Forstteam durch den Wald zu einer Lichtung geführt. Hier suchten die Kinder Naturmaterialien zusammen und legten daraus gemeinsam ein Kunstwerk. Mit Begeisterung halfen alle mit und so entstand ein ganz besonderes Naturbild, das von drei Bäumen gesäumt wurde. Schnell fanden sich unter den vorbeikommenden Spaziergängern und Läufern Bewunderer.

Danach trugen die Schüler in Kleingruppen weitere Dinge aus der Natur in ein Säckchen zusammen, um diese später mit verbundenen Augen wieder Image titledurch Fühlen zu erraten. Doch nicht nur dadurch wurden die Sinne der Kinder für die Umgebung geschärft. Anschließend fertigten sie Frottagen von verschiedenen Blättern und Baumrinden an.

Die Zeit verging für alle viel zu schnell. Zu früh mussten die Kinder wieder ihre sieben Sachen zusammenpacken, um den Bus zurück nicht zu verpassen. Alle bedankten sich herzlich für den interessanten und abwechslungsreichen Vormittag im Wald und bekamen vom Team der Waldökostation sogar noch etwas zum Naschen für den Heimweg geschenkt.

Es war ein rundum gelungener Ausflug, den die Kinder bestimmt nicht so schnell vergessen werden.

(Jennifer Mertens, Klassenlehrerin)

Fußballturnier der Grundschulen Brey, Rhens, Spay und Waldesch, 08.06.2015

Image title

Der SV Spay hat am 4.06.2015 anlässlich der Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes zu einem Fußballturnier eingeladen. Alle Schüler des dritten und der vierten Schuljahre wurden dank Unterstützung einiger Eltern nach Spay gefahren, um die Schulmannschaft der GS Waldesch anzufeuern. Mit großem Einsatz erspielten sich die Schülerinnen und Schüler unserer Schule in drei Spielen einen hervorragenden 2. Platz. Am Ende konnten sich alle mit einem Würstchen und einem Getränk stärken.

Ein herzliches Dankeschön an den SV Spay. Das Fußballturnier soll der Beginn einer Tradition werden, die jährlich stattfinden soll.


Projekt: Jedem Kind seine Kunst, 05.05.2015

Otfried Preußler – wer ist das?

Image title

Im Rahmen der Initiative der Landesregierung „Jedem Kind seine Kunst“ beschäftigten sich die Schüler der Waldescher Grundschule an zwei Tagen ausführlich mit dem bekannten Kinderbuchautoren Otfried Preußler.

Wer kennt sie nicht, „Die kleine Hexe“, den „Räuber Hotzenplotz“ oder „Das kleine Gespenst“?

Preußlers Bücher stehen seit Generationen in Kinderzimmern und Büchereien und sind immer noch gern gelesen. Auch die Waldescher Schüler bewiesen bei einem Stationenlauf, dass sie sich mit diesen Kinderbüchern bestens auskennen.

Wer aber war Otfried Preußler und woher kamen seine Geschichten? Frau Eva Pfitzner vom Leserattenservice konnte Antwort geben, hatte sie den Kinderbuchautoren zu Lebzeiten doch persönlich kennengelernt. So erfuhren die Schüler beispielsweise, dass die Ideen zu Preußlers Büchern letztlich von seiner Großmutter stammten. Diese erzählte ihrem Enkel Otfried unzählige Geschichten, die dieser dann viele Jahre später beim Schreiben seiner bekannten Kinderbücher inspirierten.

Den Jüngsten las Frau Pfitzner die Geschichte von der „Dummen Augustine“ vor und zog damit alle Kinder in ihren Bann. Danach durften die Kinder sich selbst ein kleines Büchlein basteln und sich eine Geschichte ausdenken.


„Dreck-weg-Tag“ der Waldescher Grundschüler, 26.04.2015

Image title

Auch in diesem Schuljahr leisteten die Schüler der Grundschule in Waldesch ihren Beitrag zur Aktion „Saubere Umwelt“. Aufgrund des guten Wetters machten sich die Klassen schon am Donnerstag vor dem eigentlichen „Dreck-weg-Tag“ auf den Weg. Die jüngeren Schüler marschierten bewaffnet mit Handschuhen und Müllzangen auf den Weg in Richtung Sportplatz. Die älteren machten sich auf den Weg zum Eschbach.

Besonders erstaunt waren die Erst- und Zweitklässer über die große Anzahl leerer Flaschen und Scherben, die sie am Wegrand und im Gestrüpp fanden.

Am Ende waren mehrere Müllsäcke und auch die Eimer im  Bollerwagen gut gefüllt.


Handball Kreismeisterschaft, 26.04.2015

Image title

Am 30.03.2015 nahm die Sport-AG der Grundschule Waldesch zum 2. Mal an den Kreismeisterschaften im Bereich Handball teil. Um 08.00 Uhr startete der Bus voll motivierter Kinder und Trainer Richtung Bassenheim. Insgesamt waren hier 8 Schulen gemeldet, so dass in 2 Gruppen gespielt wurde. Um weiter zu kommen, musste also mindestens Platz 2 her. Unser 1. Spiel gegen die Grundschule aus Vallendar war hart umkämpft und konnte letztlich mit 2:1 gewonnen werden. Danach musste die Saffiger Grundschule merken, dass wir unbedingt ins Halbfinale wollten und so stand am Ende der Spielzeit ein 3:1 für Waldesch auf der Anzeigentafel. Nun ging es um den Gruppensieg, Urmitz oder Waldesch, alle Spieler und Spielerinnen kämpften um jeden Ball, doch leider mussten wir uns mit 2:3 geschlagen geben. Als Gruppenzweiter spielten wir somit gegen den Ersten aus der anderen Gruppe. Hier stand uns die Grundschule Mendig gegenüber, die auch später den Titel holten. Eine spannende und dramatische Partie stand bevor, super Torhüterleistungen auf beiden Seiten verhinderten viele Tore, beide Mannschaften kämpften, am Ende verloren wir leider mit 1:2. So hieß es Kampf um Platz 3 gegen den Ausrichter aus Bassenheim. Die Halle, voll mit Bassenheimer Fans, peitschte ihre Mannschaft an, doch wir hielten dagegen, erzielten nach dem 0:1 Rückstand noch den Ausgleich, mussten uns dann aber auch hier durch ein Gegentor in den letzten Sekunden geschlagen geben. Platz 4, eine super Leistung, einen neuen Handball als Preis und die Motivation, nächstes Jahr den Titel nach Waldesch zu holen, dass nehmen wir von diesem super organisiertem Turnier mit zurück.

Für die Grundschule Waldesch spielten: Jette, Günther, Maximilan, Nils, Ben, Luke, Kevin, John, Roman, Lorenz



Mathematik-Wettbewerb mit Bravour gemeistert, 26.04.2015

Image title

Im Februar nahmen die Dritt- und Viertklässer der Grundschule Waldesch  am Pangea-Mathematikwettbewerb teil, der unter der Schirmherrschaft von Ministerin Frau Prof. Dr. Johanna Wanka an zahlreichen Schulen in Deutschland durchgeführt wird.  

Im Vordergrund steht die Begeisterung für die Mathematik. Zahlreiche Knobel- und Grübelaufgaben müssen durchdacht und gelöst werden. Je nach erreichter Punktzahl werden die Schüler zur Zwischenrunde des dreigliedrigen Wettbewerbes zugelassen. 500 Schüler aus ganz Deutschland dürfen nun an der nächsten Runde teilnehmen, darunter auch sechs Schüler/innen der Grundschule Waldesch.

Wir drücken unseren Schülern für die Zwischenrunde in Koblenz ganz fest die Daumen!